1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Schulze Niehues macht das Rennen im Preußentor

  8. >

Fußball: 3. Liga

Schulze Niehues macht das Rennen im Preußentor

Münster

Max Schulze Niehues wusste es seit Donnerstag, die Preußenfans rieben sich am Sonntag die Augen: Münsters Dauerbrenner hat den Kampf um den Platz zwischen den Pfosten gewonnen. Er leistete tadellose Arbeit, freuen konnte er sich jedoch nicht ...

Ansgar Griebel

Max Schulze Niehues machte eine starke Partie und war beim Tor des Tages machtlos. Foto: Jürgen Peperhowe

Münsters Nummer 35 ist Horst Steffens Nummer eins: Max Schulze Niehues hat das Rennen um den Platz zwischen den Pfosten für sich entschieden, Patrick Drewes, Neuzugang vom VfL Wolfsburg, trug zwar das passende Trikot mit der richtigen Rückennummer, ist aber zunächst nur zweite Wahl – und damit der einzige Neuzugang, der es nicht in die Startelf egschafft hatte.

Zum Thema

So haben die Preußen am Sonntag gegen Osnabrück gespielt

„In der Vorbereitung war Max der bessere.“ Kurz und knapp erläuterte Steffen seine Entscheidung, die er den Beteiligten erst am Donnerstagabend mitgeteilt hatte – und über die Preußen-Urgestein Schulze Niehues sich sehr gefreut hatte. Am Sonntagnachmittag war die Freude dann beim besten Preußen des Tages weitgehend verraucht: „Dazu gibt es nach einer Derby-Niederlage keinen Grund“, sagte Schulze Niehues, der mehrfach zur Stelle war, um weitere Gegentreffer zu vermeiden.

Derby

Die Preußen-Spieler in der Einzelkritik

An ihm lag es sicher nicht – und er wird auch gegen Hansa Rostock das Preußen-Tor hüten. Denn im Gegensatz zu den Kollegen im Feld hat der letzte Mann zumindest eine vorübergehende Stammplatz-Garantie vom Trainer bekommen. „Aber das heißt nicht, dass ich mich nicht in jedem Training und im Spiel sowieso wieder beweisen muss“, sagt Schulze Niehues.

undefined

Startseite