1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Preußenstadion: Block gegen Wattenscheid gesperrt

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Preußenstadion: Block gegen Wattenscheid gesperrt

Münster

Manchmal geht es nicht so schnell, wie geplant. Lieferschwierigkeiten halten den Umbau im Preußenstadion auf, der Block K wird zum ersten Heimspiel am 23. Juli gegen Wattenscheid leer bleiben müssen. Für Dauerkartenbesitzer hat der SCP aber eine Lösung gefunden.

Auf die Unterstützung aus Block K werden die Preußen im ersten Spiel der Saison verzichten müssen. Foto: Camillo von Ketteler

Im ersten Saisonspiel am 23. Juli muss im Preußenstadion der Block K auf der Gegengeraden leer bleiben. Hintergrund ist, dass die Umbaumaßnahmen, um den Gästeblock dort zu integrieren, aufgrund von Lieferverzögerungen nicht rechtzeitig fertiggestellt werden können.

Die Arbeiten der Stadt und auch von Seiten des Vereins verliefen alle nach Zeitplan, wichtige Bauteile werden jedoch nicht rechtzeitig eintreffen. Aus wirtschaftlichen Gründen ergab es laut Verein keinen Sinn, eine kostspielige temporäre Lösung für einen Tag zu installieren.

Dauerkartenbesitzer dürfen andere Blöcke nutzen

Aus diesen Gründen wurde für das erste Heimspiel die Entscheidung getroffen, dass alle SCP-Fans, die in Block K ihre Heimat haben, mit ihrer Dauerkarte ganz normal ins Stadion kommen und jeden anderen Stehplatzblock (L, M, N, O) frei nutzen können. Tageskarten wird es für Block K nicht geben. Die Wattenscheider werden am ersten Spieltag nochmals regulär im Gästeblock stehen. Zum Heimspiel gegen den 1. FC Bocholt Anfang August sollen die Arbeiten nach aktueller Planung fertiggestellt sein – alle Dauerkarten-Inhaber können dann wieder in ihren Block zurückkehren.

Startseite
ANZEIGE