1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Wie Babacar N’Diaye zum Aufstiegshelden und zur Preußen-Legende wurde

  8. >

Fußball-Serie: Zehn Jahre nach dem Aufstieg

Wie Babacar N’Diaye zum Aufstiegshelden und zur Preußen-Legende wurde

Münster

Ein schlechtes Wort über Babacar N’Diaye verliert in Münster niemand. Als der Routinier 2010 zu den Preußen kam eroberte er die Herzen im Sturm. Als er 2016 ging, war er mit seiner positiven Art längst zu „Everybody’s Darling“ geworden. Am Aufstieg 2011 bastelte der Senegalese als bester Knipser fleißig mit.

Alexander Heflik

Münster auf Aufstiegskurs: Hier jubelt Babacar N‘Diaye über einen Treffer gegen den VfL Bochum Foto: Jï¿rgen Peperhowe

Eine letzte Minute. Das Ende seiner langen, bunten und ereignisreichen Spielerlaufbahn hätte sich Babacar N’Diaye vermutlich anders vorgestellt. Eine letzte Minute als Einwechselspieler in der Ostalb-Arena, eingewechselt für Marco Riemer, sein SC Preußen Münster verliert mit 0:1. Tristester Drittliga-Alltag am 3. März 2012. Sechs Wochen zuvor erzielte er sein letztes Profi-Tor, das zwischenzeitliche 1:1 bei RW Oberhausen, die Partie endete mit 2:2, keine 24 Stunden nach Abpfiff wird Trainer Marc Fascher beim Aufsteiger beurlaubt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE