1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Basketball
  6. >
  7. Adam Touray greift an: „Mein Ziel ist der Aufstieg mit den WWU Baskets“

  8. >

Basketball: 2. Liga ProB

Adam Touray greift an: „Mein Ziel ist der Aufstieg mit den WWU Baskets“

Münster

Bei den WWU Baskets Münster werden weiter Nägel mit Köpfen gemacht. Auch Adam Touray bleibt in seiner Heimatstadt. Der gebürtige Münsteraner und sein Club haben sich auf eine Verlängerung des ausgelaufenen Vertrages geeinigt.

Von Thomas Austermann

Adam Touray: Mehr Verantwortung. Foto: Jürgen Peperhowe

Erst im Oktober 2020 und gerade noch passend zum Start der ProB-Serie kam Center Adam Touray nach fünf Jahren zurück nach Münster – und verstärkte die WWU Baskets als echter Münsteraner ganz wie vom Club gewünscht. Der 27 Jahre alte 2,06-Meter-Mann mit erst- und zweitklassiger Erfahrung hat noch nicht fertig, sondern verlängerte für die Folgespielzeit.

Der zweitbeste Baskets-Rebounder der letzten Spielzeit spricht Klartext, was seine Ambitionen angeht: „Mein Ziel ist der Aufstieg. Wir sind knapp dran gescheitert und ich glaube, alle wollen dieses Jahr zustande bringen, was wir letzte Saison nicht geschafft haben.“ Seine Hoffnung ist, „dass wir wieder Zuschauer in der Halle haben und es hoffentlich nach und nach auch immer mehr werden können.“ Die Stimmung in Berg Fidel, die hat er noch gar nicht genießen können. Ganz vorne steht der Wunsch nach einer ungetrübten Spielzeit – zwei Bänderblessuren und der im Februar erlittene folgenschwere Innenbandschaden im rechten Knie bremsten den Ehrgeizigen wochenlang aus. In 18 Partien nur wirkte er mit (116 Punkte).

Sein grundsätzlicher Dank gilt Philipp Kappenstein, dem Ex-Trainer. „Er hat mich damals in die erste Herren geholt, viel mit mir gearbeitet. Ich glaube, meine Karriere wäre ohne ihn anders gelaufen. Es freut mich aber, dass ich sein letztes Jahr noch miterleben durfte.“ Manager Helge Stuckenholz weiß, dass Neu-Trainer Björn Harmsen sehr auf Touray setzen wird. „Mit seiner ganz klaren Rolle als erster Big Man, werden wir einen ganz anderen Adam als letzte Saison sehen“, schürt der Macher Hoffnungen.

Startseite