1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Handball
  6. >
  7. Handballer widersprechen Kritik an WM-Schiedsrichterinnen

  8. >

Handball-WM

Handballer widersprechen Kritik an WM-Schiedsrichterinnen

Kattowitz (dpa)

Die deutschen Handballer haben mit großem Unverständnis auf die Kritik von Christian Schwarzer an weiblichen Schiedsrichter-Teams bei der WM reagiert.

Von dpa

Hat ein Problem mit Schiedsrichterinnen bei der Handball-WM der Männer: Christian Schwarzer. Foto: Georg Wendt/dpa

«Ich glaube, die meisten hier wissen, dass Christian Schwarzer und ich in den letzten Jahren nicht häufig einer Meinung waren. Das setzt sich heute fort», sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer im polnischen Kattowitz. «Wir haben seit Jahren Schiedsrichterinnen auf allerhöchstem Niveau.»

Kritik von Schwarzer

Zuvor hatte Ex-Weltmeister Schwarzer im Podcast «Erhellendes von Blacky Schwarzer» gesagt: «Keine Ahnung, wie man da auf die Idee gekommen ist, Frauen bei den Männern pfeifen zu lassen.» Und weiter: «Ich hätte es nicht gemacht, weil die können bei den Frauen pfeifen, und die Männer pfeifen bei den Männern.»

Beim Männer-Turnier in Polen und Schweden sind derzeit mehrere weibliche Schiedsrichter-Teams im Einsatz. «Ich weiß es von vielen anderen, ob's Trainerkollegen sind oder Spieler, die da auch nicht so ganz begeistert von sind», behauptete der 53-Jährige zudem.

Dem widersprach Deutschlands Kapitän Johannes Golla. «Für mich persönlich macht das eigentlich überhaupt keinen Unterschied, wer die Spiele leitet oder pfeift», sagte der 25-Jährige.

Startseite
ANZEIGE