1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Pferdesport
  6. >
  7. Platz fünf für Springreiter Deußer in Lyon

  8. >

Pferdesport

Platz fünf für Springreiter Deußer in Lyon

Lyon (dpa)

Springreiter Daniel Deußer hat beim Weltcup-Springen im französischen Lyon als bester Deutscher den fünften Platz belegt. Mit seiner Olympiastute von Tokio, Killer Queen, qualifizierte sich der 40-Jährige (Mechelen/Belgien) als einziger von vier deutschen Startern für das Stechen.

Von dpa

Springreiter Daniel Deußer auf Killer Queen. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archiv

Im Stechparcours leistete sich der Weltcup-Finalsieger von 2014 allerdings einen Abwurf. Der Sieg in Lyon ging zum dritten Mal in Serie an den Schweizer Martin Fuchs. Der Vize-Europameister blieb im Sattel von Chaplin fehlerfrei und beendete das Stechen in 34,50 Sekunden. Damit war der Schweizer 0,61 Sekunden schneller als der Brasilianer Eduardo Pereira De Menezes auf Chaganus, der auf Platz zwei folgte. Dritter wurde Max Kühner (Österreich) auf Elektric Blue in 35,87 Sekunden.

Insgesamt elf der 40 Starter hatten sich mit fehlerfreien Umläufen für das Stechen empfohlen. Marcus Ehning (Borken) auf Stargold war mit drei Abwürfen im Umlauf an der Qualifikation zum Stechen gescheitert. Kendra Claricia Brinkop (Mechelen/Belgien), Arbeitskollegin von Deußer, und Kastelle Memo mussten zu drei Abwürfen auch noch einen Zeitfehler im Umlauf verbuchen. Christian Ahlmann (Marl) brach den Umlaufparcours nach einem Abwurf mit Clintrexo vorzeitig ab.

Lyon war die zweite von elf Weltcup-Etappen der Westeuropa-Liga, vom 4. bis 7. November geht es in Verona für die internationalen Springreiter weiter. Nach Absage des Stuttgarter Turniers wird es in dieser Saison keine deutsche Weltcup-Etappe geben, das Finale wird aber Anfang April in Leipzig ausgetragen.

Startseite
ANZEIGE