1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Radsport
  6. >
  7. 5. Etappe: Auf Kopfsteinpflaster durch die Hölle des Nordens

  8. >

Tour de France

5. Etappe: Auf Kopfsteinpflaster durch die Hölle des Nordens

Lille (dpa)

Die fünfte Etappe der 109. Tour de France geht eigentlich erst nach gut 74 Kilometern richtig los. Dann muss das Peloton am Mittwoch auf dem Weg von Lille nach Arenberg den ersten von elf Kopfsteinpflastersektoren bewältigen.

Von dpa

Die fünfte Etappe der Tour de France 2022 führt über 153,7 Kilometer von Lille nach Wallers/Arenberg. Foto: dpa

Insgesamt sind 19,4 Kilometer auf dem holprigen Untergrund zu bewältigen, der normalerweise dem Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix vorbehalten ist. Im Vergleich zur bisher letzten Kopfsteinpflasteretappe 2018 sind es weniger Sektoren, diese sind dafür länger. Die deutschen Fahrer Nils Politt und John Degenkolb rechnen sich Chancen auf einen Etappensieg aus.

Startseite
ANZEIGE