1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. Deutscher Jungprofi Keymer Zweiter hinter Carlsen

  8. >

Schnellschach-WM

Deutscher Jungprofi Keymer Zweiter hinter Carlsen

Almaty (dpa)

Der deutsche Jungprofi Vincent Keymer hat bei seinem Aufstieg in die Schach-Elite nur knapp seinen ersten Weltmeister-Titel verpasst.

Von dpa

Schachspieler Vincent Keymer (r) auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2019. Foto: Georgios Souleidis/dpa/Archivbild

Gut einem Monat nach seinem 18. Geburtstag wurde der Großmeister aus Saulheim in Rheinland-Pfalz Zweiter bei der Schnellschach-WM im kasachischen Almaty. Mit 9,5 Punkten aus 13 Partien musste sich Keymer nur Weltmeister Magnus Carlsen aus Norwegen um 0,5 Punkte geschlagen geben.

Dabei gewann der Schach-Profi unter anderem seine Partien gegen den punktgleich Drittplatzierten Fabiano Caruana aus den USA sowie den Russen Jan Nepomnjaschtschi, der 2021 Herausforderer von Carlsen um den klassischen WM-Titel war. «Eine für mich sehr positive Erfahrung bei meiner ersten Schnellschach-Weltmeisterschaft geht zu Ende! Es war wirklich ein Vergnügen, die Gelegenheit zu haben, gegen so viele Topspieler anzutreten. Das Ergebnis ist für mich trotz der verpassten Chance im letzten Spiel fantastisch», schrieb Keymer auf Twitter. In der letzten Partie hatte er gegen den Franzosen Maxime Vachier-Lagrave Remis gespielt.

Titelverteidiger Nodirbek Abdusattorow aus Usbekistan wurde mit 8,5 Punkten Zehnter. Schnellschach wird mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler plus zehn Sekunden pro Zug gespielt.

Startseite
ANZEIGE