1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. «Dieser Junge hat alles»: Talent Rock vor großer Zukunft

  8. >

Darts-WM in London

«Dieser Junge hat alles»: Talent Rock vor großer Zukunft

London (dpa)

Der nächste WM-Coup bleibt aus, doch Josh Rock wird als Senkrechtstarter der Darts-Szene mit Komplimenten überhäuft. Sein Sprung in die absolute Weltspitze ist nur eine Frage der Zeit.

Von dpa

Der Nordire Josh Rock lieferte sich im WM-Achtelfinale mit dem Waliser Jonny Clayton ein packendes Duell. Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa

In einer Saison vom Hilfsjob in einer Hühnerfabrik zum größten Versprechen der Darts-Tour: Für den nordirischen Senkrechtstarter Josh Rock gab es sicher schon schlechtere Jahre als 2022. Daran wird auch das packende WM-Aus im Achtelfinale gegen den walisischen Routinier Jonny Clayton nichts ändern. 

Der 21-Jährige lieferte dem ehemaligen Team-Weltmeister am späten Abend ein ganz enges Match. Rock führte 3:2 und hatte das Match quasi in der Hand, doch dann kam Clayton zurück und sicherte sich doch noch seinen ersten WM-Viertelfinaleinzug. «Das ist unbekanntes Gelände für mich, aber es ist ein guter Platz», sagte Clayton, der nach dem frühen Aus des schottischen Weltmeisters Peter Wright auch gute Chancen auf das Halbfinale hat. «Ich hatte eine fantastische Nacht.»

Nach dem Spiel musste der Routinier aber auch ausgiebig über Youngster Rock reden - der 48-Jährige tat dies voller Begeisterung. «Josh ist losgedüst wie ein Zug. Dieser Junge hat alles. Und ihm bleibt eine sehr lange Zeit, um die großen Trophäen noch zu gewinnen», lobte Clayton. Rekord-Weltmeister Phil Taylor hatte den Nordiren bereits vor der WM ausführlich gelobt und ihm eine Überraschung prognostiziert. Rock hat in seinem ersten Jahr auf der Darts-Tour umgerechnet knapp 150.000 Euro eingespielt. Einen Nebenjob dürfte das seit der Kindheit dartsverrückte Talent in den nächsten Monaten erstmal nicht mehr brauchen.

Startseite
ANZEIGE