1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. Frankfurter Bunn will beim Heimspiel WM-Titel holen

  8. >

Boxen

Frankfurter Bunn will beim Heimspiel WM-Titel holen

Frankfurt/Main (dpa)

Leon Bunn will nächster deutscher Boxweltmeister werden.

Von dpa

Der Frankfurter Boxer Leon Bunn (l) hat seine 18 Profikämpfe allesamt gewonnen. Foto: Soeren Stache/dpa

Der 30 Jahre alte Frankfurter kämpft am Samstagabend (22.45 Uhr/Sport1) in der Fabriksporthalle seiner Heimatstadt um den vakanten Titel des Verbands IBO im Halbschwergewicht. Gegner ist der Ire Padraig McCrory. «Ich träume vom WM-Titel, seitdem ich ein Kind bin. Ich habe mit Conny in den letzten Wochen alles gegeben und bin überzeugt davon, dass wir deswegen am Samstag den Sieg holen werden», sagte Bunn am Donnerstag. Seit drei Monaten wird er von Conny Mittermeier trainiert.

Bunn hat seine 18 Profikämpfe allesamt gewonnen. Sein Gegner ist in 14 Kämpfen unbesiegt. «Im internationalen Geschäft sagt man immer, dass man Mexikaner und Iren nicht als Gegner will. Aber wenn es um die WM geht, egal bei welchem Verband, dann kann man sich den Gegner nicht aussuchen», sagte Kalle Sauerland, Boxchef beim weltweit tätigen US-Unternehmen Wasserman Media Group, das Bunn unter Vertrag hat.

«Das ist eine großartige Chance für mich», meinte der 34-jährige McCrory. Sein Trainer Jamie Conlan ist siegessicher. «Paddy ist so stark wie nie zuvor. Er ist ein wenig wie ein guter Wein, der mit dem Alter besser wird.» Letzter IBO-Champion in dieser Gewichtsklasse war Dominic Bösel aus Magdeburg. Den Titel besaßen einst Legenden wie die US-Amerikaner Bernard Hopkins und Roy Jones Jr.

Startseite
ANZEIGE