1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. Mundschutz-Wurf: 50.000 US-Dollar-Strafe für Bridges

  8. >

NHL

Mundschutz-Wurf: 50.000 US-Dollar-Strafe für Bridges

Atlanta (dpa)

Miles Bridges von den Charlotte Hornets muss für seinen Wutausbruch nach dem Verpassen der NBA-Playoffs 50.000 US-Dollar Strafe zahlen.

Von dpa

Sorgte bei der Niederlage der Charlotte in Atlanta für einen Eklat: Miles Bridges (r). Foto: John Bazemore/AP/dpa

Das teilte die nordamerikanische Basketball-Profiliga mit. Das ist die höchste individuelle Strafe, die die NBA in dieser Saison gegen einen Spieler für ein Vergehen ausgesprochen hat.

Bridges hatte bei der 103:132-Niederlage bei den Atlanta Hawks frustriert seinen Mundschutz in Richtung Zuschauer geworfen und damit eine junge Frau getroffen. Der 24 Jahre alte Power Forward war wegen zweier technischer Fouls des Feldes verwiesen worden. Bridges hatte seine Aktionen nach dem Spiel als «nicht akzeptabel» bezeichnet und gebeten, dass ihn jemand «mit der jungen Dame in Kontakt» bringt.

Wegen mehrerer Vergehen kommt Patrick Beverley von den Minnesota Timberwolves in dieser Woche auf eine noch höhere Strafe. Der 33 Jahre alte Guard muss wegen «unangemessener Äußerungen», einschließlich der «ungeheuerlichen Verwendung von Obszönitäten», nach dem Playoff-Einzug der Timberwolves am Dienstag gegen sein ehemaliges Team, die Los Angeles Clippers, 30.000 US-Dollar zahlen. Wegen ungebührlichen Verhaltens gegen einen Schiedsrichter beim letzten regulären Saisonspiel gegen die Chicago Bulls hatte Beverley erst zwei Tage zuvor bereits eine Strafe von 25.000 US-Dollar erhalten.

Startseite
ANZEIGE