1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. NBA: Lakers siegen dank Schröder und Davis gegen Warriors

  8. >

Basketball

NBA: Lakers siegen dank Schröder und Davis gegen Warriors

Los Angeles (dpa)

Die Los Angeles Lakers hoffen weiter auf die NBA-Playoffs - auch weil Dennis Schröder seiner Verantwortung gerecht wird. Die Wagner-Brüder haben dagegen geringere Chancen auf die K.o.-Runde.

Von dpa

Der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder (r) von den Los Angeles Lakers in Aktion. Foto: Maximilian Haupt/dpa

Die Los Angeles Lakers haben in der NBA das wichtige Heimspiel gegen die Golden State Warriors gewonnen. Angeführt von Anthony Davis mit 39 Punkten und dem ebenfalls gut spielenden Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, Dennis Schröder, holte der NBA-Rekordmeister ein 113:105 gegen den Titelverteidiger.

«Ich bin wirklich, wirklich stolz auf unsere Jungs. Das ist ein Sieg, den wir wirklich gebraucht haben», sagte Lakers-Trainer Darvin Ham. Bei den Warriors gab Steph Curry nach elf Spielen Pause sein Comeback und beendete die Partie mit 27 Punkten. 

Zittern bis zum Halbzeit-Ende

Schröder verbuchte elf Punkte und sechs Vorlagen und sorgte mit guten Entscheidungen in der Schlussphase dafür, dass die Lakers den 31. Saisonsieg nicht mehr aus der Hand gaben. Trotz 20 Zählern Vorsprung in der ersten Halbzeit mussten die Fans allerdings bis zum Ende zittern. «Ein 20-Punkte-Vorsprung ist nichts mehr in dieser Liga, das hat keinen Wert. Wir haben das in Dallas gesehen», sagte Davis. Gegen die Mavericks hatten die Lakers zuletzt 27 Punkte Rückstand noch aufgeholt. 

Dass Schröder trotz seiner Knöchelverletzung so gut spielte, nötigte Davis ein Lob ab. «Er hat viel Druck, er ist unser Nummer-eins-Ballverteiler. LeBron fehlt, DLo (D'Angelo Russell) fehlt. Er ist echt zäh», sagte Davis. «Er will in die Playoffs, er will gewinnen, er kämpft. Hut ab vor ihm, er ist ein wichtiger Teil von uns, schon die ganze Saison.»

Doncic und Irving punkten im Duo

Zuvor hatten sich die Phoenix Suns in einer intensiven Partie gegen die Dallas Mavericks durchgesetzt. Neuzugang Kevin Durant verbuchte beim 130:126 starke 37 Punkte für die Suns, sein Teamkollege Devin Booker kam auf 36 Zähler. Das Duo Luka Doncic und Kyrie Irving verbuchte 34 und 30 Zähler für die Mavericks. Nationalspieler Maxi Kleber wurde von den Texanern geschont und kam nicht zum Einsatz. Er hatte nach langer Verletzungspause wegen einer Knie-Operation erst vor Kurzem sein Comeback gegeben. 

Für die Wagner-Brüder gab es mit den Orlando Magic eine Niederlage gegen die Portland Trail Blazers. Beim knappen 119:122 spielte Franz Wagner trotz Verstauchung seines linken Knöchels und war mit 24 Punkten zweitbester Werfer seines Teams. «Wenn du ein paar der Freiwürfe verhinderst, dann gewinnst du vermutlich das Spiel», sagte Wagner. Damien Lillard kam auf 41 Punkte für die Trail Blazers, 17 davon erzielte er durch Freiwürfe nach Fouls. Moritz Wagner kam auf 15 Punkte. 

Die New York Knicks bauten die derzeit längste Siegesserie der NBA auf neun Erfolge aus und bezwangen die Boston Celtics nach zweimaliger Verlängerung. Der deutsche Center Isaiah Hartenstein hatte beim 131:129 mit elf Punkten seinen Anteil am Sieg. 

Startseite
ANZEIGE