1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. Schach-Weltmeister Carlsen mit Verspätung am Brett

  8. >

In Jogginghose

Schach-Weltmeister Carlsen mit Verspätung am Brett

Almaty (dpa)

Schach-Star Magnus Carlsen hat seine Auftaktpartie bei der Blitzschach-Weltmeisterschaft in Kasachstan beinahe verpasst.

Von dpa

Schach-Star Magnus Carlsen steckte im Verkehr fest. Foto: Jon Gambrell/AP/dpa

Am Tag nach seinem erneuten Triumph bei der Schnellschach-WM eilte der Norweger in Jogginghose und Kapuzenpulli Minuten nach dem ursprünglich angesetzten Start zur Begegnung gegen den Belarussen Wladislaw Kowaljow, wie Aufnahmen norwegischer Medien zeigten. Mit nur noch rund 30 Sekunden auf der Uhr machte er seinen ersten Zug - und gewann die Partie trotzdem. 

«Das war mein Fehler. Ich steckte im Verkehr fest», sagte Carlsen im Anschluss dem norwegischen Rundfunksender NRK. Nach Senderangaben hatte sich der 32-Jährige zuvor auf einer vom Veranstalter organisierten Skitour in den Bergen befunden. Die Zeitung «Verdens Gang» bezeichnete den Vorfall bereits als «Jogginghosen-Drama». In seiner nächsten Partie saß Carlsen dann wieder im Sakko am Brett.

Carlsen hatte zum vierten Mal in seiner Karriere den Titel im Schnellschach gewonnen, der deutsche Jungprofi Vincent Keymer war dabei Zweiter geworden. Der Norweger jagt im kasachischen Almaty nun seinen sechsten Weltmeistertitel im Blitzschach.

Startseite
ANZEIGE