1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. Tischtennis-EM: Boll und Ovtcharov setzen auf Heim-Vorteil

  8. >

European Championships

Tischtennis-EM: Boll und Ovtcharov setzen auf Heim-Vorteil

München (dpa)

Rekordchampion Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov setzen bei der Tischtennis-Europameisterschaft in München auf die Unterstützung der Zuschauer.

Von dpa

Tischtennis-Star Timo Boll will bei der Heim-EM glänzen. Foto: Marius Becker/dpa

«Hier in Deutschland haben wir immer eine sehr gute Atmosphäre mit tollen Fans, die hinter uns stehen», sagte Ovtcharov. Auch der Weltranglisten-14. Boll sieht dadurch einen Vorteil. «Wenn man ihm die entsprechende Leistung bietet, wird das stark honoriert. Dorthin wollen wir: dass wir die Zuschauer in Euphorie versetzen und wir Deutschen hoffentlich weit kommen.»

Am Mittwoch werden Boll und Co. ins Turnier in der Rudi-Sedlmayer-Halle einsteigen. Neben dem Weltranglisten-9. Ovtcharov und Boll stehen mit Patrick Franziska (12.) und Aufsteiger Dang Qiu (13.) vier Deutsche unter den Top 15 der Welt. Boll und Ovtcharov teilten sich sieben der vergangenen acht Einzel-EM-Titel.

Doch beide Top-Profis gehen mit einem Fragezeichen ins Turnier. Boll hatte zuletzt mit einer Rippenverletzung zu kämpfen. «Die Einheiten waren anständig und ohne Schmerzen», sagte der Profi von Borussia Düsseldorf. «Formtechnisch bin ich noch nicht da, wo ich sein will, hoffe aber, dass ich mich im Laufe des Turniers noch irgendwie steigern kann.» 

Auch Ovtcharov ist noch gehandicapt. Der Olympia-Dritte fiel nach zwei Knöcheloperationen für rund acht Monate aus. «Momentan ist alles möglich: zwischen ganz nach vorn zu kommen und früh auszuscheiden. Ich versuche, mir nicht zu viel ergebnistechnischen Druck zu machen, sondern mich auf mein Spiel zu konzentrieren und mein bestes Tischtennis zu zeigen», sagte der 33-Jährige.

Startseite
ANZEIGE