1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sonstige
  6. >
  7. WM-Sieg für deutsche 470er-Segler

  8. >

Titelkämpfe vor Israel

WM-Sieg für deutsche 470er-Segler

Sdot Yam (dpa)

Luise Wanser und Philipp Autenrieth sind Deutschlands erste Mixed-Weltmeister in der olympischen 470er-Jolle.

Von dpa

Hier im Kieler-Woche-Einsatz, jetzt Deutschlands erste Weltmeister Steuerfrau Luise Wanser und Vorschoter Philipp Autenrieth. Foto: Sascha Klahn/dpa

Die Hamburger Steuerfrau und ihr bayerischer Vorschoter gewannen die Welttitelkämpfe vor Israel mit elf Punkten Vorsprung vor den spanischen Vizeweltmeistern Jordi Xammar/Nora Brugmann. Bronze holten Camille Lecointre und Jérémie Mion aus Frankreich. Eine Woche zuvor hatte der Hamburger Sebastian Kördel in der neuen olympischen Windsurf-Disziplin iQFoil den WM-Titel gewonnen.

«Ich wollte schon immer Weltmeisterin werden. Damit ist ein Traum in Erfüllung gegangen», sagte die 25-jährige Steuerfrau vom Norddeutschen Regatta-Verein (NRV) in Hamburg. Das German Sailing Team war zugleich beste WM-Mannschaft. Simon Diesch/Anna Markfort (Württembergischer Yacht-Club/Verein Seglerhaus am Wannsee) wurden Fünfte, Malte und Anastasiya Winkel (Schweriner Yacht-Club/NRV) kamen auf Platz sechs. 

Das letzte deutsche WM-Gold in der 470er-Klasse hatten 1994 Ines Bohn und Sabine Rohatzsch aus Schwerin gewonnen. Erfolgreichster deutscher 470er-Segler bleibt Kieler-Woche-Rekordsieger Wolfgang Hunger, der Anfang der 1990er-Jahre zwei WM-Titel geholt hatte.

Startseite
ANZEIGE