1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sportpolitik
  6. >
  7. Ukraine: FIFA soll Russland und Iran ausschließen

  8. >

Fußball-Weltverband

Ukraine: FIFA soll Russland und Iran ausschließen

Berlin (dpa)

Der Präsident des ukrainischen Fußballverbandes, Andrij Pawelko, hat den Ausschluss Russlands und Irans aus dem Weltverband FIFA gefordert.

Von dpa

Der russische Verband ist weiter Mitglied des Fußball-Weltverbands FIFA. Foto: Sebastian Gollnow/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

«Jeder ist verantwortlich für das, was in seinem Land passiert und dafür, dass er Vertreter eines Landes ist, das die ganze Welt als Bedrohung für die ganze Welt erkannt hat», sagte Pawelko in einem Interview der ARD-«Sportschau». Russland sei eine «terroristische Organisation, die Menschen tötet», ergänzte der 47-Jährige.

Russische Fußball-Mannschaften sind wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine seit Ende Februar von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Der russische Verband ist aber weiter Mitglied in der FIFA und der Europäischen Fußball-Union (UEFA).

Dies müsse sich ändern, sagte Pawelko. Denn Russland forciere derzeit die Integration von Mannschaften von der Krim in den eigenen Ligenbetrieb. «Es liegt ein unmittelbarer Verstoß gegen die Satzung vor», sagte Pawelko über die russischen Integrationspläne. Die Halbinsel Krim wurde 2014 von Russland völkerrechtswidrig annektiert. Nur wenige Staaten, darunter Belarus, erkennen die Krim als russisches Staatsgebiet an.

«Daher wäre es eine wichtige Entscheidung von FIFA und UEFA, nach einem solchen Verstoß den russischen Fußballverband auszuschließen», sagte Pawelko. Ein entsprechender Antrag sei an FIFA und UEFA gestellt worden.

Startseite
ANZEIGE