1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Tennis
  6. >
  7. Kerber würdigt Serena Williams: «Es war wirklich eine Ehre»

  8. >

US Open

Kerber würdigt Serena Williams: «Es war wirklich eine Ehre»

New York (dpa)

Die dreimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin Angelique Kerber hat Tennis-Superstar Serena Williams nach deren vermutlich letztem Spiel mit emotionalen Worten gewürdigt.

Von dpa

«Du hast das Tennisspiel für immer verändert», schrieb Kerber am Samstag in den sozialen Medien. «Durch all die unterschiedlichen Phasen deiner Karriere war deine Liebe zum Sport immer da. Es war wirklich eine Ehre, in der Ära zu spielen, die du geprägt hast.»

Erinnerungen an 2016

Kerber und Williams spielten insgesamt neun Mal gegeneinander, davon drei Mal in einem Grand-Slam-Finale. 2016 gewann die deutsche Nummer eins bei den Australien Open gegen Williams ihren ersten Grand-Slam-Titel, gut ein halbes Jahr später setzte sich Williams im Endspiel von Wimbledon durch. Zwei Jahre darauf gelang Kerber im Finale von Wimbledon die Revanche.

«Ich hatte das Privileg, einige der denkwürdigsten Matches meiner Karriere mit dir zu teilen», schrieb Kerber. «Deine persönlichen Erfolge sind die eine Seite der Geschichte, die nicht genug gewürdigt werden kann. Aber du hast auch geholfen, die Bühne für eine ganze Generation von Spielerinnen zu bauen, darunter meine eigene», schrieb die 34 Jahre alte Kielerin. «Ich bin mir sicher, du wirst auch weit nach dem Ende deiner aktiven Karriere noch inspirieren.»

Williams war in der dritten Runde der US Open mit 5:7, 7:6, 1:6 an der Australierin Ajla Tomljanović gescheitert. Zuvor hatte die 23-malige Grand-Slam-Turnier-Siegerin angekündigt, dass die US Open ihr letztes Turnier sein sollen. Kerber fehlt in New York, weil sie im Frühjahr des kommenden Jahres ihr erstes Kind erwartet.

Startseite
ANZEIGE