1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Top-news
  6. >
  7. 86. Masters in Augusta: Routinier Langer verpasst Cut

  8. >

Golf

86. Masters in Augusta: Routinier Langer verpasst Cut

Augusta (dpa)

Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat beim 86. Masters in Augusta den Cut verpasst und ist nach zwei Tagen vorzeitig ausgeschieden.

Von dpa

Hat den Cut verpasst und ist ausgeschieden: Bernhard Langer. Foto: Matt Slocum/AP/dpa

Der 64-Jährige aus dem schwäbischen Anhausen leistete sich beim traditionsreichen Major-Turnier vier Bogeys und spielte nur eine 76er-Runde. Damit lag der Masters-Champion von 1985 und 1993 bei seinem 39. Start auf dem Par-72-Kurs des Augusta National Golf Clubs mit insgesamt 152 Schlägen zunächst auf dem 78. Rang. Nur die besten 50 Spieler qualifizieren sich für die beiden Runden am Wochenende.

«Ich muss hier gut putten und habe eben nicht gut geputtet die letzten zwei Tage. Das war der Unterschied», sagte Langer, der 1982 zum ersten Mal beim Masters abschlug. Im nächsten Jahr möchte der Routinier zum 40. Mal antreten: «Das habe ich vor, ja. Auf jeden Fall.»

Langer der älteste Spieler im Teilnehmerfeld

Langer genießt dank seiner beiden Masters-Triumphe ein lebenslanges Startrecht bei dem Major-Turnier im US-Bundesstaat Georgia. Der in Boca Raton in Florida lebende Deutsche hatte vor zwei Jahren einen Rekord aufgestellt, als er als ältester Spieler der Turniergeschichte den Cut schaffte. Auch in diesem Jahr war Langer erneut der älteste Spieler im Teilnehmerfeld.

Superstar Tiger Woods ging erst mit der drittletzten Gruppe um 19.41 Uhr deutscher Zeit auf seine zweite Runde. 14 Monate nach seinem schweren Autounfall hatte der 46 Jahre alte Kalifornier am Donnerstag eine starke Auftaktrunde gespielt und nur 71 Schläge auf der prachtvollen Anlage an der Magnolia Lane benötigt.

Die Comeback-Ankündigung des 15-maligen Major-Siegers, der nach dem Unfall im Februar 2021 südlich von Los Angeles den Verlust seines rechten Beines befürchten musste, hatte die Golf-Welt in Ekstase versetzt und alles andere rund um das 86. Masters in den Schatten gestellt. Vor 25 Jahren hatte Woods mit seinem ersten Major-Sieg Golf-Geschichte geschrieben, als er mit dem Rekordvorsprung von zwölf Schlägen seinen ersten von fünf Masters-Titeln holte. Auch 2001, 2002 und 2005 durfte der Publikumsliebling das grüne Sieger-Jackett überstreifen. 2019 folgte Titel Nummer fünf nach langer Leidenszeit.

Startseite
ANZEIGE