1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Top-news
  6. >
  7. Frankreich ohne Rabiot und Upamecano gegen Marokko

  8. >

Fußball-WM

Frankreich ohne Rabiot und Upamecano gegen Marokko

Al-Chaur (dpa)

Fußball-Weltmeister Frankreich muss im WM-Halbfinale gegen Marokko zunächst auf die kranken Dayot Upamecano und Adrien Rabiot verzichten.

Von dpa

Der Franzose Dayot Upamecano sitzt geschwächt zunächst auf der Bank. Foto: Christophe Ena/AP/dpa

Der 24 Jahre alte Bayern-Profi Upamecano sitzt in der Partie am Mittwochabend (20.00 Uhr MEZ/ZDF und MagentaTV) im Al-Bait Stadion zunächst auf der Bank und wird in der Innenverteidigung durch den Ex-Leipziger Ibrahima Konaté ersetzt. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler Rabiot steht nicht einmal im Kader der Franzosen, für ihn läuft im Mittelfeld Youssouf Fofana auf.

Upamecano und Rabiot hatten das Abschlusstraining der Équipe Tricolore vor der Partie verpasst. Medienberichten zufolge leiden beide unter einer Erkältung. Abgesehen von diesen beiden Veränderungen bietet Trainer Didier Deschamps gegen das Überraschungsteam Marokko die gleiche Startelf wie beim 2:1 im Viertelfinale gegen England auf. Die Offensive bilden Superstar Kylian Mbappé, Torjäger Olivier Giroud und der Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé. Im offensiven Mittelfeld läuft erneut der zuletzt starke Antoine Griezmann auf.

Marokko änderte seine Startelf kurz vor dem Anpfiff noch einmal. Verteidiger Nayef Aguerd, der bereits im Viertelfinale gegen Portugal verletzt gefehlt hatte, fiel nach dem Aufwärmen aus. Für ihn rückte Achraf Dari ins Team. Die Mannschaft von Trainer Walid Regragui begann im ersten Halbfinale mit Beteiligung eines afrikanischen Teams nach den kraftraubenden Auftritten in der bisherigen K.o.-Runde zunächst ohne Yahia Attiyat Allah und Selim Amallah, die beide auf der Bank sitzen. Gegen den Weltmeister stellte Regragiu seine Abwehr auf eine Fünferkette um.

Startseite
ANZEIGE