1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Wintersport
  6. >
  7. Bob-Pilot Friedrich bleibt in Lake Placid ohne Sieg

  8. >

Weltcup

Bob-Pilot Friedrich bleibt in Lake Placid ohne Sieg

Lake Placid (dpa)

Bob-Olympiasieger Francesco Friedrich hat beim Weltcup in Lake Placid auch im Vierer einen Erfolg verpasst. Der 32-Jährige aus Oberbärenburg bleibt damit auf der Olympia-Bahn am Mount van Hoevenberg im großen Schlitten weiter sieglos.

Von dpa

Fuhr im Viererbob in Lake Placid auf Rang zwei: Francesco Friedrich. Foto: Hans Pennink/FR58980 AP/dpa

Der Rekordweltmeister konnte sich als Vierter des ersten Laufs zusammen mit Felix Straub, Candy Bauer und Thorsten Margis im zweiten Durchgang zwar noch auf den zweiten Rang nach vorne schieben. An dem Briten Bradley Hall, der mit einer Gesamtzeit von 1:50,36 Minuten seinen ersten Weltcup-Erfolg feierte, kam der Deutsche aber nicht mehr vorbei. Eine Hundertstelsekunde fehlte Friedrich.

Auf Rang drei landete Christoph Hafer mit seinem Team. Der 30-Jährige aus Bad Feilnbach hatte bei der letzten Entscheidung in diesem Jahr nach dem ersten Durchgang mit einer Hundertstelsekunde in Führung gelegen, fiel dann aber nach einigen Bandenberührungen im zweiten Durchgang zurück. Johannes Lochner ging einen Tag nach seinem Erfolg im Zweier als Vierter leer aus.

Früher am Tag hatten die deutschen Zweier-Pilotinnen Laura Nolte (Winterberg) und Kim Kalicki (Wiesbaden) für zwei Podestplätze gesorgt. Beim Sieg der Amerikanerin Kaillie Humphries in ihrem 120. Weltcuprennen fuhr Olympiasiegerin Nolte mit ihrer Potsdamer Partnerin Lena Neunecker auf den zweiten Platz. Kalicki wurde in ihrem Schlitten gemeinsam mit der Magdeburgerin Anabel Galander Dritte. Dennoch wird die zweimalige WM-Zweite, die die ersten beiden Stationen der Serie in Whistler und Park City gewonnen hatte, als Weltcup-Führende in die Weihnachtspause gehen.

Startseite
ANZEIGE