1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Usc-muenster
  6. >
  7. Austragung der USC-Partie in Neuwied bleibt offen

  8. >

Volleyball: Bundesliga Frauen

Austragung der USC-Partie in Neuwied bleibt offen

Münster

Das wird knapp: Erst an diesem Dienstag fällt eine Entscheidung über die Austragung des Bundesligaspiels des USC Münster am Mittwoch in Neuwied. Die Mannschaft des Aufsteigers befindet sich noch in Quarantäne und wartet auf grünes Licht der Behörden.

Von Wilfried Sprenger

Lisa Thomsen. Foto: Jürgen Peperhowe

Für den VC Neuwied läuft die erste Saison in der Volleyball-Bundesliga nun wirklich noch nicht rund. Im Klassement sieht und trägt der sieglose Aufsteiger seit vielen Wochen Rot. Jenseits von Netz und Aufschlaglinie lauern weitere Gefahren. Schon zum zweiten Mal wurde das Team aus Rheinland-Pfalz durch positive Corona-Befunde aus der Bahn geworfen. Ob das Meisterschaftsspiel gegen den USC Münster am Mittwoch ausgetragen werden kann, war bis zum Montag immer noch nicht geklärt.

„Wir wissen es schlicht und einfach nicht“, teilte Geschäftsführer Manohar Faupel auf Anfrage mit. Beim Trainingsstart zu Beginn des Jahres waren mehrere Teammitglieder positiv getestet worden. Unter ihnen befanden sich auch Spielerinnen des Erstliga-Kaders.

Alle Spielerinnen in Quarantäne

„Die komplette Mannschaft ist danach in häusliche Quarantäne geschickt worden und hat seitdem nicht mehr trainiert“, sagte Faupel. Über die Austragung der Begegnung mit Münster müssen nun die Behörden entscheiden. „Für unser Team sind drei Gesundheitsämter zuständig. Noch ist nicht klar, ob wir rechtzeitig aus der Quarantäne entlassen werden“, erklärte Faupel.

Die Unabhängigen wurden am Montagnachmittag über den Stand der Dinge informiert. Sollte die Begegnung stattfinden, würde sich der Tross am Mittwoch auf den Weg nach Neuwied machen. Eine Übernachtung ist nicht geplant. Bereits am kommenden Samstag steht für den USC die nächste Liga-Partie an. Dann kommt es in der Sporthalle Berg Fidel (19 Uhr) zum Kräftemessen mit dem weiterhin ungeschlagenen Spitzenreiter Allianz MTV Stuttgart.

Startseite
ANZEIGE