1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Usc-muenster
  6. >
  7. USC-Trainerin Thomsen sieht „Umbruch als Chance“

  8. >

Volleyball: Bundesliga Frauen

USC-Trainerin Thomsen sieht „Umbruch als Chance“

Münster

USC-Trainerin Lisa Thomsen hat die vielen Wechsel im Team registriert, sieht den Umbruch aber nicht als Problem. Die frühere Libera ist der Überzeugung, dass die neue Saison besser verlaufen wird als die vergangene.

Von Henner Henning

Lisa Thomsen Foto: Jürgen Peperhowe

Der Trainingsbetrieb beim USC Münster ruht derzeit. Erst am 2. August, beim Start in die Vorbereitung 2021/22, geht es weiter beim Volleyball-Bundesligisten, der personell einen Umbruch zu stemmen hat. Sechs neue Spielerinnen – zwei weitere werden noch kommen und stehen wohl kurz vor der Einigung mit den Unabhängigen – gilt es zu integrieren, dazu ist der Trainerstab um Chefcoach Lisa Thomsen mit den beiden Assistenten Felix Jüllicher und Tim Mücke neu aufgestellt.

„Ja, das ist schon viel Umbruch. Aber den kann man immer von zwei Seiten beleuchten, kann ihn als Pro­blem oder als Chance sehen. Ich sehen ihn als Chance und als Herausforderung“, sagt Thomsen, die „mit der Kaderzusammenstellung sehr zufrieden“ ist. „Wir haben uns viel Zeit genommen, haben lange mit den Spielerinnen gesprochen und geschaut, was sie für Typen sind. Ich denke, dass wir eine starke Mannschaft haben werden.“

Startseite