1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Usc-muenster
  6. >
  7. USC-Zuspielerin Meghan Barthel hat kein Heimweh mehr

  8. >

Volleyball: Bundesliga

USC-Zuspielerin Meghan Barthel hat kein Heimweh mehr

Münster

Mit Platz neun verfehlten die Volleyballerinnen des USC Münster in der letzten Saison ihr Ziel. Meghan Barthel, die junge Zuspielerin, lernte indes dazu. Inzwischen ist sogar der Bundestrainer auf sie aufmerksam geworden.

Von Wilfried Sprenger

Meghan Barthel hatte in ihrer ersten Saison beim USC mehr Spielanteile als erwartet. Die 22-jährige gebürtige Dresdnerin fühlt sich sehr wohl in Münster und kann sich einen längeren Verbleib „gut vorstellen“. Foto: Wilfried Hiegemann

Vor einigen Wochen wurde Meghan Barthel hübsch überrascht. Vital Heynen, der neue Bundestrainer, hatte die junge Bundesliga-Volleyballerin vom USC Münster in den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft berufen und als zusätzliches „Zückerchen“ auch noch zum Auswahl-Lehrgang in die Sportschule Kienbaum eingeladen. „Es fehlte eine Zuspielerin, da habe ich gern ausgeholfen“, sagt die 22-Jährige zur Premiere im elitären Kreis um Hanna Orthmann, Jennifer Janiska und Pia Kästner. „Es war zwar nur eine Woche, aber trotzdem eine besondere Erfahrung. Ich habe viel gelernt. Und die Mädels sind super nett.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE