1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Usc-muenster
  6. >
  7. Vertrag über drei Jahre – USC Münster verpflichtet Luisa van Clewe

  8. >

Volleyball: Bundesliga Frauen

Vertrag über drei Jahre – USC Münster verpflichtet Luisa van Clewe

Münster

Einmal Berlin, bitte – und zurück. Im vergangenen Sommer zog es Luisa van Clewe nach dem Abitur vom Bundesstützpunkt Münster in die Hauptstadt, wo sie sich dem Ausbildungsteam des VC Olympia anschloss. Nun aber kehrt die Münsterländerin zurück, unterschrieb beim Bundesligisten USC Münster einen Profivertrag über drei Jahre. Damit haben die Unabhängigen eine von drei Stellen im Mittelblock besetzt.

-hen-

Den Ball auf den Boden will Luisa van Clewe, hier im Trikot des Zweitligisten BSV Ostbevern, künftig beim USC in der Bundesliga. Foto: Aumüller

Juliane Schröder beendet ihre Karriere, Barbara Wezorke zieht es vom Berg Fidel und der Vertrag von Sara Dukic nicht verlängert – der USC Münster muss und will sich in der Mitte neu aufstellen. Schritt eins, das Vakuum im Block zu beheben, hat der Volleyball-Bundesligist nun gemacht. Luisa van Clewe wird in der nächsten Saison ihre Hände am Netz für die Unabhängigen in die Höhe strecken, die 19-Jährige unterschrieb einen Vertrag über drei Jahre. Für die Mittelblockerin ist es eine Rückkehr, wurde die gebürtige Bocholterin van Clewe doch am Bundesstützpunkt ausgebildet.

Als ein „riesen Talent“, bezeichnet Ralph Bergmann die 1,93 Meter lange Spielerin. Und Münsters Sportlicher Leiter muss es ja wissen, war er doch eben auf dieser Position als Spieler auf höchster Ebene unterwegs. „Luisa will sich weiterentwickeln. Das sieht man auch an ihrem Schritt aus Münster nach Berlin. Das zusätzliche Jahr hat sie sportlich nach vorne gebracht.“

Zweitliga-Erfahrung auch in Ostbevern

Nach dem Abitur verließ sie den heimischen VC Olympia, um sich der Berliner Talentschmiede VCO anzuschließen. Dort spielte sie erneut in der 2. Bundesliga. Erfahrungen in der zweithöchsten Spielklasse hatte sie während schon ihrer Zeit am Stützpunkt in Münster per Doppelspielrecht beim BSV Ostbevern gesammelt.

Nun also wird es das Volleyball-Oberhaus, für van Clewe geht „ein Traum in Erfüllung“. Auch wenn sie im USC-Kader vorerst die Rolle der Nummer drei im Block einnehmen wird. „Jede Spielerin wünscht sich, in die Bundesliga zu gehen. Das war das Ziel, worauf ich die letzten Jahre hingearbeitet und für das ich alles gegeben habe. Deswegen freue ich mich unglaublich, dass es jetzt mit dem Sprung geklappt hat. Dass es sogar noch eine Rückkehr nach Münster wird, freut mich umso mehr“, sagt van Clewe, die in der Saison 2020/21 schon einmal im Kader der Unabhängigen gestanden hatt, aber nicht zum Einsatz kam. Das soll und wird sich in der kommenden Saison ganz sicher ändern.

Startseite
ANZEIGE